Seit nun mehr als 25 Jahren ist für Susan Albers das Leben auf der Bühne ein fester Bestandteil ihres Lebens. Schon früh entdeckte sie ihre Liebe zum Gesang. Mit 8 Jahren begann sie mit dem Klavierspiel und begleitet sich seit dem mit ihrem Gesang selber am Piano. In ihrer Heimstadt Rhede im Münsterland und Umgebung ist Susan daher längst keine Unbekannte mehr. Mit ihrer sagenhaften Stimme, die Gänsehaut-Feeling garantiert, überzeugt sie bei zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen aller Art mit ihrer Band und auch als Solokünstlerin am Piano. Ein einjähriger Aufenthalt in London hat die Künstlerin auch musikalisch geprägt.

Zusammen mit dem Londoner Songwriter Geoff Holliss, der schon mit Whitney Houstons Hitproduzent Michael Narada Walden arbeitete, entstand auch ihre Debütsingle "Big Shot" (2008). Im Halderner Tonstudio von Klaus-Dieter Keusgen wurde mit den deutschen und niederländischen Musikern ihrer Live-Band ihr Debütalbum "Who am I" eingespielt. Die fünfzehn Songs, inklusive einer überarbeiteten Version der Single "Big Shot", basieren von der musikalische Stilrichtung auf Elementen der Pop-Musik, mit einem guten Schuss RnB und einem Hauch Rock. In ihren englischen Texten singt Susan von positiven und negativen Emotionen, von glücklich und unglücklich endenden Liebesgeschichten. Neben tanztauglichen Pop- Songs enthält das Album auch gefühlvolle Balladen mit Gänsehaut-Garantie, was schon immer Susan Albers Stärke war. Das Gerüst für ihre Songs liefert Geoff Holliss. Seine Musik- und Textvorlagen werden von Susan Albers weiterentwickelt und arrangiert.
Somit sind die Songs voll und ganz auf sie zugeschnitten.

Ihre Stimme und Hingabe zur Musik überzeugten auch die Hitsongwriter Winston Sela (Maxi Priest "Close To You") und Brian Harris (Mica Paris "You Are My One Temptation") und beide steuerten Songs für das erste Album bei. Im Januar 2011 wurde auch der Großkonzern und Marktführer in der Herstellung von Musikinstrumenten Yamaha Music Europe auf Susan aufmerksam. Auf der Frankfurter Musikmesse im April 2011 präsentierte Susan exklusiv die neue Clavinova-Serie von Yamaha und bereist seitdem die ganze Welt als deren Vorführerin.

2011 wurde Susan Albers bei der Verleihung des 29. Deutschen Rock und Pop Preises 2011 in Wiesbaden in den Kategorien "Beste Singer/Songwriter", "Beste Popband" und "Beste Popsängerin" mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Das Album erlangte als "Bestes englischsprachiges Album" Platz 2.

Zur 10-jährigen Jubiläumsstaffel der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" 2012/2013 bewarb sich Susan als Kandidatin. Sie schaffte es nach dem Recall und dem Auslandsaufenthalt auf der Karibikinsel Curacao in die Liveshows 2013. Dort zeigte sie eine außergewöhnlich große musikalische Vielfalt, sowie zahlreiche Facetten im Bereich Styling, Performance und Choreographie. Interpretationen von Songs wie "All by myself" von Celine Dion, "Männer" von Herbert Grönemeyer und "Halo" von Beyonce waren im Showprogramm der Sängerin. Sie erreichte schließlich den 4. Platz
der 10. Staffel von DSDS.

Videos

I ain't got you - Susan Albers & Peter Baartmans.mp4

Halo - Susan Albers Fanvideo

Booking Kontakt

Maik Böse

Tel: +49 (0) 441 361 367 0
Mail: boese@boese.biz