Das erste Mal richtete sich die Aufmerksamkeit 2008 auf Eric Chase, als er den Nummer-Eins-Hit "Allein allein" von Polarkreis 18 in mehreren Mixen veröffentlichte (DDP Top5, ODC Top 5). Danach lieferte Eric Chase im Frühjahr 2009 seine beiden Versionen des Hits "Das geht ab" von Manny Marc und Frauenarzt, und machte sich nun auch als Remixer einen Namen. Es folgte die nächste Single, "I Wont Hold You Back", im Original von Toto aus dem Jahr 1982, und für Roger Sanchez bereits ein Hit unter dem Titel "Another Chance". Erstmals in die offiziellen Verkaufscharts kam Chase Ende 2009, mit dem Electro House Remake von "If You Tolerate This", von den Manic Street Preachers.

Die Single kam in Österreich und Deutschland in die Charts, und in den deutschen iTunes Single Downloads erreichte sie Platz 22. Es folgten zu Jahresbeginn 2010 Remixe für Fedde Le Grand ("Back & Forth"), für Glashaus ("Licht"),
für Sono ("What You Do"), sowie für den All- Time-Hit von Underdog Project, "Summer Jam". Im Frühjahr 2010 rockte Eric Chase mit dem Bruce Hornsby Titel "The Way It Is", und kurz darauf mit der Eigenkomposition "Love Comes Around" die Clubs, und überall sang man "Pretty little thing going low low low..." Es folgten einige Remixe, unter anderem für Andrew Spencer ("Heart Of The Ocean"), und für Sady K. von den Atzen ("Ich liebe dich"), bis dann die nächsten Singles "Everybody Surrender" (November 2010), und "Thats Why I Put My Hands Up", sowie eine Koproduktion mit Chris Avantgarde ("What Do You Want"), im März 2011 erschienen.

Auch beim Produzieren anderer Künstler präsentierte sich Eric Chase schon erfolgreich, wie z.B. bei "I Surrender" von The Disco Boys, "It Just Wont Do" von der Discofamily, "Der Erdbeermund" von Jerome Jerkins, "Ive Got A Feeling", und "Not The Same" von Coco Fay, sowie zwei Singles von Markus Gardeweg, "Why Dont You Let Me Know", und "COMEX". Nach dem Remix der Scooter-Single, "David Doesnt Eat", und der Arbeit als Co-Produzent für das Album "The Big Mash Up" 2011, heizte Eric anschließend im März 2012, zusammen mit Jerome, auf der Scooter- "The Big Mash Up Tour",
den Massen im Vorprogramm ein.

Im Sommer 2012 kam dann ein Engagement von Vox für die Casting Show X-Factor, dort war Eric im Kompetenz Team von Juror HP Baxxter tätig, und produzierte sämtliche Titel für HPs Kandidatinnen, von denen Melissa Heiduk es bis ins Finale schaffte, und dort den 2. Platz hinter Mrs. Greenbird belegte. Im Frühjahr 2013 bekam Eric Chase den Zuschlag von RTL, den Titelsong für die Tanz-Show "Lets Dance" zu schreiben, und zu produzieren. Es entstand der Titel "I Will Dance", gesungen von Lisa Aberer, ebenfalls X-Factor Kandidatin aus der Staffel 2012. Eric Chase ist seit 2010, neben Markus Gardeweg und Jerome, einer der Headliner der "Kontor Top Of The Clubs Tour", aber auch für Einzel-Engagements in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist er ein gefragter DJ.

Videos

DJ Skip - Show Me U Love Me (Eric Chase & Marcel Jerome Video Edit)(Official Video HD)

The Underdog Project - Summer Jam (Eric Chase Edit) (Official Video HD)

Eric Chase - Love Comes Around (Official Video HD)

Booking Kontakt

Dannii Morris

Tel: +49 (0) 40 73 67 75 610
Mail: morris@boese.biz